© Naturstiftung David  
StartseiteStiftungAusschreibungen

Ausschreibungen

Im Rahmen der Eigenprojekte vergibt die Naturstiftung David jedes Jahr Aufträge. Auf dieser Seite informiert die Stiftung über beabsichtige und durchgeführte Vergaben. Dies kann sowohl freiwillig als auch aufgrund rechtlicher Verpflichtungen erfolgen. Informationen zur Vergabe von Projektförderungen durch die Naturstiftung David erfolgen an dieser Stelle nicht.

Alle Angaben auf dieser Seite erfolgen ohne Gewähr.

Kontakt

Martin Schmidt Telefon: +49 361 710 129-20 Mail schreiben

Beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen

Die Naturstiftung David informiert gemäß § 20 Abs. 4 VOB/A hier fortlaufend über beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen nach § 3a Abs. 2 Nr. 1 VOB/A ab einem voraussichtlichen Netto-Auftragswert von 25.000 Euro.

Information zu vergebenen Aufträgen VOB/VOL/UVgO

Gemäß § 19 Abs. 2 VOL/A bzw. § 30 Abs. 1. UVgO sowie § 20 Abs. 3 VOB/A informieren die Auftraggeber bei Beschränkten Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben, die ohne Teilnahmewettbewerb durchgeführt wurden und bei denen Aufträge ab bestimmten Auftragswerten erteilt wurden auf ihren Internetseiten.

Die Naturstiftung David veröffentlicht hier Auftragsinformationen zu nachstehenden Verfahren:

Bauaufträge nach VOB/A

  • Freihändigen Vergaben ohne Teilnahmewettbewerb (ab 15.000 Euro ohne Umsatzsteuer)
  • Beschränkte Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb (ab 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer)


Liefer- und Dienstleistungsaufträge nach VOL/A bzw. UVgO

  • Freihändigen Vergaben ohne Teilnahmewettbewerb (ab 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer)
  • Beschränkte Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb (ab 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer)

Gewähltes Vergabeverfahren: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb
Ort der Ausführung: Kloster Donndorf, Stadt Roßleben-Wiehe (Kyffhäuserkreis, Thüringen)
Name des beauftragten Unternehmens: EnergieWerkStadt eG

Gewähltes Vergabeverfahren: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb
Ort der Ausführung: Lossa, Gemeinde Finne (Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt)
Name des beauftragten Unternehmens: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement - IfaS

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Helderbach bei Hauteroda/An der Schmücke (Landkreis Kyffhäuser) und Burgwenden/Kölleda (Landkreis Sömmerda)
Name des beauftragten Unternehmens: RK Landschaftsbau Dittersdorf

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Pfanntal bei Goldlauter; Stadt Suhl
Name des beauftragten Unternehmens: ThüringenForst, Maschinenstützpunkt Gehren

Gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
Ort der Ausführung: Pfanntal und Zuflüsse; Stadt Suhl
Name des beauftragten Unternehmens: JeFra Bauservice GmbH & Co. KG, Drei Gleichen

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Zimmerbach bei Erlau; Schleusingen (Landkreis Hildburghausen)
Name des beauftragten Unternehmens: JeFra Bauservice GmbH & Co. KG, Drei Gleichen

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Dürre Lauter bei Goldlauter; Stadt Suhl
Name des beauftragten Unternehmens: ThüringenForst, Maschinenstützpunkt Gehren

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Jüchnitz; Geraberg (Ilm-Kreis)
Name des beauftragten Unternehmens: ThüringenForst, Maschinenstützpunkt Gehren

Gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
Ort der Ausführung: Steinbach-Hallenberg (Landkreis Schmalkalden-Meiningen)
Name des beauftragten Unternehmens: Wolf - Bauunternehmen, Steinbach-Hallenberg

Gewähltes Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
Ort der Ausführung: Lütschebach, Spring; Gräfenroda (Ilm-Kreis)
Name des beauftragten Unternehmens: Tiefbau Fickenscher GmbH, Gehren

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Werra-Zuflüsse; Stadt Suhl, Städte Oberhof und Steinbach-Hallenberg (Landkreis Schmalkalden-Meiningen), Städte Bad Liebenstein und Ruhla (Wartburgkreis)
Name des beauftragten Unternehmens: Dr. Ulrich Rees, Gleichen

Gewähltes Vergabeverfahren: Freihändige Vergabe
Ort der Ausführung: Werra-Zuflüsse; Stadt Suhl, Städte Oberhof und Steinbach-Hallenberg (Landkreis Schmalkalden-Meiningen), Städte Bad Liebenstein und Ruhla (Wartburgkreis)
Name des beauftragten Unternehmens: Institut für Gewässerökologie und Fischereibiologie, Jena