Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Wiederansiedelgung Orchideen

Projektzeitraum: 01.04.2004 bis 31.12.2004
Gesamtsumme des Projekts: 9.595 Euro
Eigenanteil: 2.600 Euro
David-Förderung: 1.500 Euro

Nahezu alle Orchideenarten in Deutschland stehen auf der „Roten Liste" der gefährdeten Arten. Die früher weit verbreiteten Arten sind heute auf wenige Standorte zurückgedrängt. Oft sind die Populationen so klein geworden, dass sich die Orchideen nicht mehr regenerieren können. Durch die Zerstückelung der Restvorkommen und das geringe Ausbreitungsvermögen können neue Standorte nicht besiedelt werden. Das Naturschutzinstitut Dresden hat deshalb ein Wiederansiedlungsprojekt für ausgewählte Orchideen im Raum Dresden gestartet um mit gezielten Neuanpflanzungen bzw. dem Ausbringen von Samen die regionalen Orchideenpopulationen zu stabilisieren. Bei Erfolg soll das Modellprojekt sachsenweit übertragen werden. Die Naturstiftung David fördert die Startphase des achtjährigen Projektes mit 1.500 Euro. In den folgenden Jahren wird das Projekt durch den Freistaat Sachsen finanziert.

Kontakt

Naturschutzinstitut Dresden
Albertsraße 24
01097 Dresden