Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Hirschkäfer-Residenz Eisenach – Zinsübernahme

Projektzeitraum: 09.06.2022 bis 31.10.2024
Gesamtsumme des Projekts: 6.250 Euro
Eigenanteil: 1.250 Euro
David-Förderung: 5.000 Euro

Der Landschaftspflegeverband Eichsfeld-Hainich-Werratal möchte die Naturschutzgebiete Nordwestlicher Thüringer Wald und Hörselberge über verbindende Biotope („Trittsteine“) besser miteinander vernetzen. Ziel ist es, den Hirschkäfer und seine Ausbreitung zu fördern. Der Hirschkäfer ist stark gefährdet und kommt in Thüringen nur noch in wenigen, voneinander isolierten Populationen vor. Die Stadt Eisenach beherbergt eine der größten Hirschkäfer-Vorkommen in Thüringen. Für ihre Ausbreitung fehlen jedoch geeignete „Trittsteine“. Der Landschaftspflegeverband will daher den Biotop-Verbund fördern, zehn „Hirschkäferwiegen“ anlegen sowie die Gärten und Parkanlagen optimieren. Das Projekt wird im Programm „Entwicklung von Natur und Landschaft“ (ENL) des Freistaates Thüringen gefördert. Hierfür hat der Träger in finanzielle Vorleistung zu gehen, wofür der Landschaftspflegeverband ein Darlehen in Anspruch nimmt. Die Naturstiftung David unterstützt den Verband dabei, die Zinsen für dieses Darlehen aufzubringen.

Kontakt

Landschaftspflegeverband Eichsfeld-Hainich-Werratal
Dorfstraße 38
99820 Hörselberg-Hainich