Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Fangeinrichtung für Rinder und Pferde im Wulfener Bruch

Projektzeitraum: 01.10.2010 bis 31.03.2011
Gesamtsumme des Projekts: 5.775 Euro
Eigenanteil: 1.650 Euro
David-Förderung: 2.750 Euro

Der NABU Köthen trägt für verschiedene naturschutzfachlich wertvolle, halboffene Weidelandschaften in Sachsen-Anhalt mit Heckrindern, Przewalskipferden, Konikpferden und Exmoorponys die Verantwortung. Bereits im Jahr 2000 unterstützte die Stiftung die Initiative bei dem Erwerb von Tieren. Im Jahr 2010 wurden in der Weidelandschaft "Wulfener Bruch" mit Fördergeldern der Naturstiftung David zwei stationäre Fangeinrichtungen (Korals) errichtet. Damit wurde erreicht, dass die in Europa geltenden rechtlichen Anforderungen für Kennzeichnung, Kontrolle und Seuchenschutz der Weidetiere in Einklang mit den wilden und damit schwer zu kontrollierenden Tieren gebracht wurden.

Kontakt

NABU Köthen e.V.
Schlossgasse 13
06369 Osternienburger Land OT Diebzig