Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Naturschutzrecht und BVWP

Projektzeitraum: 01.01.2001 bis 31.12.2001
Gesamtsumme des Projekts: 5.220 Euro
Eigenanteil: 520 Euro
David-Förderung: 4.700 Euro

Im Bundesverkehrswegeplan werden alle in den nächsten Jahren geplanten Straßen-, Schienen- und Wasserstraßenprojekte zusammengefasst und entsprechend ihrer Wichtigkeit in bestimmte Kategorien eingeteilt. Der Verkehrswegeplan wird ungefähr aller 10 Jahre überarbeitet. Während bei dem Planwerk aus dem Jahr 1992 allein verkehrstechnische Daten bei der Beurteilung der Projekte im Vordergrund standen, sollten bei der Neuformulierung im Jahr 2003 verstärkt ökologische Eckdaten berücksichtigt werden: Fragen des Landschaftsverbrauches, der Luftverschmutzung oder der Lärmbelastung wurden ebenso in die Abwägung einbezogen wie Verkehrsaufkommen und verkehrliche Entlastungseffekte. Im Vorfeld der Verkehrswegeplan-Aktualisierung hat die Grüne Liga Brandenburg mit Unterstützung der Naturstiftung David ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Dieses analysierte, welche Belange des Naturschutzes bei der Verkehrswegeplanung berücksichtigt werden müssen. Mit dieser Rechtsstudie war es den Umweltverbänden einfacher möglich, in die Diskussion um den neuen Bundesverkehrswegeplan einzugreifen.

Kontakt

Grüne Liga Brandenburg
Waldstraße 1