Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Biomasse- und Solarheizung Häselrieth

Projektzeitraum: 01.10.2002 bis 31.12.2002
Gesamtsumme des Projekts: 29.000 Euro
Eigenanteil: 3.450 Euro
David-Förderung: 1.000 Euro

Mit dem Neubau des Sportlerheims im Jahr 2002, unterstützt durch die Naturstiftung, hat sich der SV 07 Häselrieth dauerhaft von fossilen Energien unabhängig gemacht. Der Verein entschied sich für eine kombinierte Holz- und Solarheizung, denn Holzheizungen sind klimaneutral. Das heißt: Bei der Verbrennung des Holzes wird nur die Menge an Kohlendioxid (CO²) freigesetzt, die der Baum zuvor beim wachsen aufgenommen hat. Durch die Senkung der jährlichen Betriebskosten um 77 % gegenüber dem bisherigen Gas-Heizkessel amortisieren sich die höheren Investitionskosten für die Holzheizung in etwa 7 Jahren. Wenn das Spaltholz zusätzlich durch Vereinsmitglieder geworben und aufbereitet wird, stellt sich die Gesamtbilanz noch günstiger dar. Durch den Einsatz der Sonnenwärme-Anlage werden jährlich 5.600 kWh eingespart. Die Kostenersparnis beträgt jährlich etwa 230 EUR. Bei sich abzeichnenden steigenden Preisen für Heizenergie wird sich das jährliche Einsparpotential im Laufe der kommenden 20 Jahre wahrscheinlich verdoppeln. Damit wird sich die Kombianlage aus Holz- und Solarheizung deutlich vor Ablauf ihrer Lebenszeit amortisieren.

Kontakt

SV 07 Häselrieth
Häselriether Straße 50a
98646 Hildburghausen