Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Sonnenwärme für Sporthallen-Neubau

Projektzeitraum: 01.12.2003 bis 30.06.2004
Gesamtsumme des Projekts: 27.000 Euro
Eigenanteil: 19.750 Euro
David-Förderung: 1.000 Euro

Mit einer neuen Dreifelder-Sporthalle am Wimaria-Stadion in Weimar haben sich die Bedingungen für den Sport in Weimar deutlich verbessert. Für angenehme Raumtemperaturen in der Halle und die Erwärmung des Duschwassers sorgt eine kombinierte Gas-Solarwärmeheizung.

Die Heizung besteht aus einer Gas-Brennwertzentrale mit einer Leistung von 248 kW sowie aus 20 Sonnenkollektoren mit einer Gesamtfläche von 50 m². Durch die Sonnenwärmeanlage werden jährlich bis zu 16.600 kWh Energie (thermisch) erzeugt. Damit werden pro Jahr 2.000 m³ Erdgas weniger verbraucht. Gleichzeitig werden so jährlich 4,54 t klimaschädliches Kohlendioxid weniger an die Atmosphäre abgegeben. Da die Kapazität der Solaranlage genau auf den Wasserverbrauch abgestimmt ist, kann die Versorgung mit Duschwasser vom Frühjahr bis zum Spätsommer ausschließlich durch die Sonne erfolgen.

Durch den Einsatz der Sonnenwärmeanlage benötigt die Heizungsanlage jährlich 2.000 m³ Erdgas weniger, was eine Einsparung von rund 820 EUR im Jahr bedeutet. Damit amortisiert sich die Sonnenwärmeanlage im Laufe ihrer Lebenszeit von 20 Jahren, bei steigenden Energiekosten entsprechend schneller.

Kontakt

Stadtsportbund Weimar
Rießnerstraße 39
99427 Weimar