Bläulinge  © Thomas Stephan

Presse

Willkommen im Pressebereich der Naturstiftung David. Sie finden hier eine kurze Information zur Naturstiftung David, aktuelle Pressemitteilungen und unser Logo. Zudem bieten wir Ihnen ausgewählte stiftungs- und projektbezogene Fotos zum Download an. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Pressesprecherin.

Pressemitteilungen

Die Naturstiftung David fördert erneut zwei begabte und engagierte Studenten des Fachs Naturschutz und Landschaftsplanung an der Hochschule Anhalt im Rahmen des Deutschlandstipendiums.

Erfurt/Köthen, 17. Oktober 2017.

Auch in diesem Jahr ist die Naturstiftung David Förderer des Deutschlandstipendiums. Sie unterstützt für die Dauer eines Jahres zwei begabte und engagierte Studierende im Studiengang Naturschutz und Landschaftsplanung an der Hochschule Anhalt Die Naturstiftung beteiligt sich damit bereits das fünfte Mal am Förderprogramm des Bundes und fördert die zwei Stipendiatinnen mit insgesamt 3.600 Euro. Die feierliche Übergabe der Deutschlandstipendien an Maximilian Olbrich und André Schwuchow findet am 18. Oktober 2017 im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen statt. „Wir engagieren uns für das Deutschlandstipendium, weil wir den Nachwuchs im Naturschutz in den Neuen Bundesländer unterstützen möchten.“ beschreibt Adrian Johst, Geschäftsführer der Naturstiftung David, die Motivation zur Teilnahme am Förderprogramm. Neben der rein finanziellen Förderung, bietet die Naturstiftung David den Studierenden auch eine inhaltliche Förderung, entsprechend ihrer Interessen, an. „Das kann neben dem Einblick in den Arbeitsalltag und die Projekte unserer privatrechtlichen Stiftung auch die Teilnahme an Tagungen sein.“, so Johst.Um gezielt Studierende aus dem Naturschutz zu unterstützen, arbeitet die Naturstiftung mit der Hochschule Sachsen-Anhalt zusammen. Diese nimmt an dem Förderprogramm „Deutschlandstipendium“ seit 2011 teil und ist - laut einer aktuellen Studie des WWF (August 2017: „Angebot der Naturschutzausbildung an deutschen Hochschulen – Ein Leitfaden für Studieninteressierte“) - eine der Hochschulen in Deutschland, wo man am besten Naturschutz studieren kann.Hintergrund DeutschlandstipendiumUnter dem Motto „Talent trifft Förderung“ hat der Bund im Jahr 2011 das Förderprogramm „Deutschlandstipendium“ gestartet. Als Voraussetzung für die Vergabe gelten herausragende fachliche Leistungen in Schule und Studium. Auch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und sich gesellschaftlich zu engagieren, wird bei der Auswahl der Stipendiaten berücksichtigt. Das einkommensunabhängige Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich wird jeweils für zwei Semester vergeben. Die Finanzierung übernimmt zur einen Hälfte ein Förderer wie die Naturstiftung David und zur anderen Hälfte der Bund. Die Stipendiaten können sich mit dieser Unterstützung stärker auf ihr Studium konzentrieren und dieses in Folge mit hervorragenden Ergebnissen termingerecht abschließen.

Für Rückfragen: Nadine Peinelt, nadine.peinelt@naturstiftung-david.de, Tel. 0361-555 0330

Beatrix Roos Kaufmännische Leiterin Telefon: +49 361 55503-30 Mail schreiben

Pressebilder

Nutzungsbedingungen: Die Naturstiftung David stellt Ihnen gerne Fotomaterial zu Verfügung. Sie müssen hierfür jedoch die folgenden Nutzungsbedingungen akzeptieren: Die honorarfreie Veröffentlichung der angebotenen Fotos ist ausschließlich nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Naturstiftung David gestattet. Diese dürfen nicht verändert, manipuliert oder deren Inhalt für andere Zwecke verwendet werden. Der Bildautor ist bei Veröffentlichung direkt am Bild oder im Impressum anzugeben. Anderenfalls machen Sie sich des Missbrauchs von Nutzungsrechten strafbar.

Downloads

Logo Naturstiftung David

Druck (Tiff, vierfarbig/CMYK, 1 MB, 1500 x 1000 Pixel) TIF downloaden (1,007 KB)

Logo Naturstiftung David

Büroanwendungen (JPG, RGB, 35 kB, 350 x 230 Pixel) JPG downloaden (33 KB)

Logo Naturstiftung David

Graustufen (Tiff, einfarbig, 1500 x 1000 Pixel) TIF downloaden (126 KB)

Logo Naturstiftung David

Skalierbare Vektorgrafik (EPS, CMYK, 160 kB) EPS downloaden (152 KB)