Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Tesla-Ansiedlung Grünheide und das Recht der Natur

Projektzeitraum: 01.05.2022 bis 30.04.2024
Gesamtsumme des Projekts: 25.900 Euro
Eigenanteil: 2.900 Euro
David-Förderung: 13.000 Euro

Innerhalb von drei Jahren wurde in Grünheide bei Berlin das erste europäische Tesla-Werke errichtet. Von Anfang an haben sich der NABU Landesverband und weitere Naturschutzorganisationen intensiv in die Planungsprozesse eingebracht und das Recht und die Berücksichtigung der Naturschutzbelange massiv eingefordert. Immer wieder tauchten und tauchen neue Unterlagen und Umplanungen auf. Noch immer liegt keine endgültige Genehmigung vor. Derzeit werden bereits 2.000 Tesla-Karosserien produziert, die dem Test der Anlagen dienen sollen. Die abschließende Genehmigung soll laut Landesregierung zeitnah erfolgen. Es wird erwartet, dass diese Genehmigung sehr umfangreich sein wird, zahlreiche Nebenbestimmungen beinhalten wird und auf diverse neuere Gutachten und Analysen Bezug nimmt. Um das sensible Umfeld des Werkes mit angrenzenden Naturschutzgebieten zu schützen, möchte der NABU Landesverband Brandenburg diese Genehmigung und die damit verbundenen wasserrechtlichen Verfahren intensiv naturschutzfachlich und naturschutzrechtlich prüfen lassen. Die Naturstiftung David unterstützt den Verband dabei mit ihrer Förderung.

Kontakt

NABU Landesverband Brandenburg
Lindenstraße 34
14467 Potsdam