Hohe Schrecke  © Thomas Stephan
StartseiteFörderungProjektübersicht

Unterstützungsnetzwerk LandSCHAFtspflege 2.0

Projektzeitraum: 25.11.2020 bis 31.01.2023
Gesamtsumme des Projekts: 228.290 Euro
Eigenanteil: 13.750 Euro
David-Förderung: 3.908 Euro

Bei dem Projekt des Vereins Ländliche Kerne handelt es sich um ein Folgeprojekt, das sich dem Thema Nachpflege auf Offenland-Flächen widmet. Für die Beweidung der Flächen nehmen Schäfereien häufig Fördermittel aus dem Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) in Anspruch. In Jahren mit hohem Vegetationswuchs reicht die Beweidung allerdings oft nicht aus, um die mit der Förderung verbunden Auflagen zu erfüllen. Die Schäfereibetriebe müssen hier mit entsprechender Technik nachpflegen, was zusätzliche Kosten verursacht. Um das finanzielle Risiko von Strafzahlungen zu minimieren, verzichten sie deshalb mitunter komplett auf die Beweidung. Die Pflege des Offenlandes ist für den Naturschutz aber sehr wichtig. Ziel des Vorhabens ist es daher, die Schäfereien bei der Nachpflege zu unterstützen - beispielsweise durch den Aufbau eines Technik-Rings. Die Naturstiftung David unterstützt den Verein dabei, den erforderlichen Eigenanteil für das Projekt aufzubringen.

Kontakt

Ländliche Kerne e.V.
Nickelsdorf 1
07613 Crossen