Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Waldwildnis am Possen

Projektzeitraum: 23.11.2018 bis 31.12.2018
Gesamtsumme des Projekts: 2.500 Euro
Eigenanteil: 400 Euro
David-Förderung: 2.100 Euro

Die Rot-Rot-Grüne Landesregierung hat sich im Koalitionsvertrag zum Ziel gesetzt, aufbauend auf dem 25.000-Hektar-Ziel der Vorgängerregierung, mindestens 5 % des Waldes in Thüringen aus der forstwirtschaftlichen Nutzung zu nehmen. Zur Umsetzung dieses Ziels soll am Possen eine 1.000 ha große Fläche mit forstlichem Nutzungsverzicht und ergänzend eine 500 Hektar große Fläche als Erholungswald ausgewiesen werden. Ziel dieses Vorhabens ist die Erarbeitung einer naturschutzfachlich begründeten Kulisse für eine 1.000 Hektar große Waldwildnisfläche im Possen, welche auch die Kriterien für Waldwildnisgebiete nach nationalem Standard erfüllt. Damit soll eine Diskussionsgrundlage geschaffen werden, welche den Prozess zur Abgrenzung einer Waldfläche ohne forstliche Nutzung im Possen so beeinflusst, dass hier eine echte Wildnisfläche im Sinne der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) entstehen kann.

Kontakt

BUND Thüringen
Trommsdorffstraße 5
99084 Erfurt