Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Solarenergie Regelschule Oberweißbach

Projektzeitraum: 01.06.1999 bis 31.12.1999
Gesamtsumme des Projekts: 22.600 Euro
Eigenanteil: 0 Euro
David-Förderung: 22.600 Euro

Mit finanzieller Unterstützung der Naturstiftung David errichteten die BUND Ortsgruppe Oberweißbach und der örtliche Schulförderverein im Jahr 1999 die mit 10 kWp damals größte Solarstromanlage in Thüringen. Mit den Erträgen aus dem Verkauf des Solarstroms werden seitdem Umweltprojekte des BUND und der Regelschule in der Region finanziert. Eine Anzeigentafel im Schulgebäude informiert über die aktuelle Stromproduktion und den jeweiligen Stromverbrauch in der Schule. Damit werden die Schüler angeregt, sparsam mit der Energie umzugehen um so eine möglichst lange solare Eigenversorgung der Schule zu ermöglichen. Die Bilanzen werden regelmäßig im Physikunterricht mit Hilfe von Computern erstellt und ausgewertet. Auch die Warmwasserversorung der Sporthalle wird mit der Sonne betrieben. Seit 1999 sorgen 30 Quadratmeter Sonnenkollektoren für jederzeit warmes Duschwasser.

Kontakt

Schulförderverein Regelschule
Fröbelstraße 12
98744 Oberweißbach