Hohe Schrecke  
StartseiteFörderungProjektübersicht

Biotopverbund mit Kirchenland

Projektzeitraum: 01.01.2001 bis 31.12.2003
Gesamtsumme des Projekts: 13.000 Euro
Eigenanteil: 3.000 Euro
David-Förderung: 10.000 Euro

Die Zerschneidung unserer Landschaft schreitet enorm voran. Durch Verkehrstrassen, Siedlungen und monotone Ackerflächen wird der genetische Austausch zwischen Tier- und Pflanzenpopulationen zunehmend erschwert und eingeschränkt. Wissenschaftler fordern deshalb ein sogenanntes Biotopverbundsystem um Wanderungen von Tier- und Pflanzenarten dauerhaft sicherzustellen. Das Problem: Kaum ein Landeigentümer gibt gern seine produktiven Flächen her, um dort Hecken oder Waldstreifen zu pflanzen. Um hier mit positivem Beispiel voranzugehen, beschloss die Synode der Evangelischen Kirche im Kirchenkreis Wittenberg (Sachsen-Anhalt) die kircheneigenen Flächen für einen umfassenden Biotopverbund zur Verfügung zu stellen. Andere Akteure wurden so ermuntert, sich an dem Projekt zu beteiligen. Im Jahr 2001 nahm die Landeskirche Anhalt diese Idee auf und startete ein ähnliches Projekt im Vorfläming. Die Kirche gab damit ein Beispiel für eine naturnahe Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen. Um die Eigenmittel für das umfassende Projekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt aufzubringen, hat die Naturstiftung David das federführende Kirchliche Forschungsheim in Wittenberg finanziell unterstützt.

Kontakt

Kirchliches Forschungsheim
Wilhelm-Weber-Straße 1a
06886 Lutherstadt Wittenberg