Startseite | Sitemap | Kontakt
> Startseite / Eigenprojekte / Biodiversität & Energieholz


Aktuelles
Vorträge Abschlusstagung "Biodiversität & Energieholz", 24.09.2013

Read more
english summary
Weiterlesen


Faltblatt zum Forschungsprojekt, erschienen 2008


Broschüre als PDF öffnen

Broschüre zum Forschungsprojekt, erschienen 2009 (1,4 MB)


gefördert durch:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Freistaat Thüringen ELER - Förderinitiative Ländliche Entwicklung in Thüringen


Biodiversität und Energieholz
Gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern untersucht die Naturstiftung David, wie durch eine energetische Nutzung von Landschaftspflegeholz gefährdete Lebensräume der Kulturlandschaft besser als bisher erhalten werden können. Wenn Streuobstwiesen, Trockenhängen, Heiden und Hecken nicht regelmäßig genutzt werden, verschwinden sie unter Büschen oder Bäumen und verlieren so ihren einzigartigen Charakter und Wert. Auch Tier- und Pflanzenarten, die auf die warmen und lichten Lebensräume angewiesen sind, gehen verloren – beispielsweise Frühlings-Adonisröschen, Brachpieper und Glattnatter. Während sich traditionelle Bewirtschaftungen der Wiesen und Weiden kaum mehr rechnen, kann durch die Nutzung des aufwachsenden Holzes als Energieträger (Hackschnitzel) möglicherweise ein neuer Nutzungsbaustein etabliert werden. Die Voraussetzungen sind gut: Die Nachfrage nach Energieholz steigt – und kann nur zum Teil aus Waldholz gedeckt werden.

Ziel des Projektes ist es, wissenschaftlich begleitet Wege aufzuzeigen, unter welchen technischen, finanziellen und örtlichen Rahmenbedingungen eine energetische Nutzung von Landschaftspflegeholz ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Hierzu werden in Thüringen und Brandenburg bis zu 41 Modellflächen in repräsentativ ausgewählten Lebensräumen beerntet (Projektablauf).

Die Gewinnung von Hackschnitzeln aus der Landschaftspflege wird nur in Ausnahmefällen kostendeckend möglich sein. Mit Sicherheit lassen sich jedoch die finanziellen Aufwendungen des Naturschutzes für den Erhalt der Kulturlandschaften je nach Lebensraum und Technikeinsatz deutlich reduzieren. Angestrebt wird, für jeden Lebensraumtyp eine klare Handlungsanweisung für eine naturverträgliche Nutzung des Energieholzes zu entwickeln.


Hier finden Sie den Film zum Projekt.
Kontakt
Energieholzprojekt
Telefon: 0361 / 555 03-35

Naturstiftung David
Trommsdorffstraße 5
99084 Erfurt

Fax: 0361 / 555 03-39
 Naturstiftung David | Trommsdorffstraße 5 | 99084 Erfurt | Telefon 0361 555 0330 | Fax: 0361 555 0339 aktualisiert am 24.10.2014
| Startseite | Projektförderung | Eigenprojekte | Spenden & Stiften | Über uns | Kontakt | Impressum